Demokratie und Islam: Theoretische und empirische Studien by Ahmet Cavuldak, Oliver Hidalgo, Philipp W. Hildmann, Holger

By Ahmet Cavuldak, Oliver Hidalgo, Philipp W. Hildmann, Holger Zapf

Der Islam zählt heute zu den größten Herausforderungen für den demokratischen Rechtsstaat. Außenpolitisch stehen die Transformationsprozesse in der arabischen Welt, innenpolitisch die Integration muslimischer Migranten im Fokus. Die Angst vor einer fundamentalistischen Unterwanderung der Demokratie sowie die oft schwer zu ziehende Grenze zwischen Islam und Islamismus sorgen in der Öffentlichkeit für Verunsicherung. Nur selten wird der Islam als demokratieaffiner Faktor wahrgenommen. Der Band legt in diesem schwierigen Forschungsfeld fundierte und differenzierte Expertisen vor. Er reflektiert die Komplexität des Verhältnisses von Demokratie und Islam, taxiert Chancen und Risiken und gleicht vorhandene Befunde ab. Dabei wird geprüft, welchen Beitrag islamische Demokratievorstellungen in der Debatte leisten und ob die westlichen Gesellschaften ihrerseits zur Neubestimmung der Beziehung zwischen Politik und faith gezwungen sind.

Show description

Read or Download Demokratie und Islam: Theoretische und empirische Studien PDF

Best history & theory books

Isocrates and Civic Education

Civic advantage and the kind of schooling that produces publicly minded voters turned a subject of dialogue in American political discourse of the Nineteen Eighties, because it as soon as used to be one of the intelligentsia of Classical Athens. Conservatives akin to former nationwide Endowment for the arts chairman William Bennett and his successor Lynn Cheney held up the Greek thinker Aristotle because the version of a public-spirited, virtue-centred civic educator.

Supporting Lifelong Learning: Organising Learning

This Reader examines the ways that studying is equipped in a various diversity of lifelong studying environments. If we're to harness the complete power of this studying, the constructions of enterprises and prone should swap. The booklet additionally examines the shift away from the notion of formal associations because the sole companies of schooling and the expanding attractiveness of the educational possibilities which exist outdoor the partitions of associations.

After the Globe, Before the World

This e-book explores the consequences of claims that the main difficult political difficulties of our time exhibit an pressing have to reimagine the place and for that reason what we take politics to be. It does so by means of interpreting the connection among smooth types of politics (centred at the same time inside of person matters, sovereign states and a global method of states) and the (natural, God-given or premodern) international that has been excluded for you to build glossy varieties of political subjectivity and sovereign authority.

Conjugal Union: What Marriage Is and Why It Matters

This booklet defends the conjugal view of marriage. Patrick Lee and Robert P. George argue that marriage is a particular kind of neighborhood: the union of a guy and a girl who've dedicated to sharing their lives on each point in their beings (bodily, emotionally, and spiritually) within the form of union that may be fulfilled by way of conceiving and rearing little ones jointly.

Extra resources for Demokratie und Islam: Theoretische und empirische Studien

Example text

Das so charakterisierte Phänomen soll sehr früh in der islamischen Geschichte aus einer ganz bestimmten Konfiguration erwachsen sein, in der das islamische Recht und die Gelehrten als seine Sachwalter eine große Rolle spielten, den Herrschern gegenüber Reserven formulierten und der ganzen Gesellschaft ihren Stempel aufdrückten. Das alles soll den islamischen Bereich besonders islamisch machen und ihn von Europa deutlich absetzen, von dem man in diesem Bild nicht so recht weiß, ob man eher seine christliche Vorprägung oder seinen aufklärerischen Wertekatalog betonen soll.

Zubaida 2011, S. ). Dieser Diskurs transportiert eine Sicht der Dinge, die derjenigen vieler Islamfeinde in spiegelbildlicher Symmetrie stark ähnelt. Wie falsch deren Islambild auch sein mag – durch manche Züge des islamistischen Diskurses kann es sich bestätigt sehen, und die beiden Ideologien fungieren wechselseitig als Stichwortgeber und schaukeln sich in ihrer Feindschaft gegenseitig auf. Dieser Mechanismus gibt der essentialistischen Sicht auf den Islam, wie falsch und unsinnig sie auch ist, einen gewissen Anschein von Wahrheit (vgl.

15–19, 176–214). Islam und Demokratie – Realität und gegenläufige Diskurse 25 Dieser Auffassung kann man auf verschiedene Weisen widersprechen, etwa mit dem Hinweis auf große Unterschiede und starke Veränderungen im Verhalten von Muslimen in den inzwischen etwa 1400 Jahren islamischer Geschichte in einem sehr großen Territorium oder durch die Überlegung, dass kaum ein System die allumfassende Macht über seine Anhänger haben kann, wie sie dem Islam hier unterstellt wird. Das wird schon deutlich, wenn man sich vor Augen führt, in wie unterschiedlicher Form und in wie unterschiedlichen Graden Muslime in Deutschland ihre Religion verstehen und leben (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.60 of 5 – based on 46 votes