Derivate, Arbitrage und Portfolio-Selection: Stochastische by Prof. Dr. Wilfried Hausmann, Dr. Kathrin Diener, Dr. Joachim

By Prof. Dr. Wilfried Hausmann, Dr. Kathrin Diener, Dr. Joachim Käsler (auth.)

Dr. Wilfried Hausmann ist Professor für Mathematik und Datenverarbeitung an der Fachhochschule Gießen-Friedberg in Friedberg. Das Thema dieses Buches, zu dem er eigene Praxiserfahrungen in der Treasury-Abteilung der ING BHF-Bank, Frankfurt gewinnen konnte, bildet einen Schwerpunkt seiner Lehrveranstaltungen und der von ihm betreuten Diplomarbeiten.
Dr. Kathrin Diener ist Leiterin der Gruppe Produktentwicklung im monetary Engineering bei der ING BHF-Bank, Frankfurt. Sie ist zuständig für die Entwicklung strukturierter und exotischer Finanzprodukte.
Dr. Joachim Käsler ist Leiter der monetary Engineering Abteilung bei der ING BHF-Bank, Frankfurt. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Entwicklung und praxisgerechte Umsetzung innovativer Finanzprodukte.

Show description

Read Online or Download Derivate, Arbitrage und Portfolio-Selection: Stochastische Finanzmarktmodelle und ihre Anwendungen PDF

Best german_4 books

Informatikrecht: Schnell erfasst

Informatiker und andere an Entwicklung und Nutzung von Informationstechnologien Beteiligte sind täglich mit Rechtsfragen konfrontiert. Sie dabei zu unterstützen, ist primäres Ziel des Buches. Die Darstellung erstreckt sich auf das Software-Recht, Multimedia- und Datenkommunikationsrecht sowie den Datenschutz.

Verbundwerkzeuge, automatische Zuführmittel und Fließweganlagen

Die zunehmende Fliessfertigung beim Zusammenbau industrieller Erzeugnisse bedingt eine so grosse Einzelteilfertigung, dass die Einzel teile vornehmlich mit Verbundwerkzeugen zu fertigen sind. Schon jetzt ist ein Wandel in unseren Werkzeugbauweisen vorauszusehen, indem das Teilefertigen in zeitgebundenen Arbeitsgangen ablaufen wird.

Additional resources for Derivate, Arbitrage und Portfolio-Selection: Stochastische Finanzmarktmodelle und ihre Anwendungen

Example text

Die effiziente Menge ist in einem vollkomenen Kapitalmarkt im Gleichgewichtszustand also durch die Gerade gegeben, die durch das Marktportfolio M mit den Werten UM und rM und die risikolose Anlageform Af (Punkt (0, rf)) verlauft. Diese Gerade wird als charakterlstische Marktgerade oder Kapitalmarktllnie (engl. Capital Market Line (CML)) bezeichnet. Die Steigung der Geraden ist (rM -rf )/UM, der Marktpreis des Risikos, und der konstante Term ist r f, das als Marktpreis der Zeit angesehen werden kann.

H. Verbindungsstrecken zu Punkten des weiteren Kurvenverlaufs, niemals auf der linken Seite der Kurve verlaufen. Dies wird aber gerade durch die Proposition ausgedruckt, denn die Verbindungsstrecke von (0"1, rt} und (0"2,r2) ist gerade die Menge der Punkte (XlO"l +X20"2,xlrl +X2r2) E]R2 mit 0::; Xl,X2 und Xl +X2 = 1. a Damit folgt zunachst allerdings nur, dass diese eine Sekante auf der richtigen Seite der Kurve liegt. Da die Proposition aber fur beliebige Portfolios gilt, gilt sie auch fur Kombinationen von Kombinationen von PI und P2 und somit ergibt sich die Behauptung fur aIle Sekanten .

S stellt sich die Frage, welches Portfolio in der Praxis als Marktportfolio angesehen werden k6nnte. Nimmt man das CAPM als universelles Preisbildungsgesetz w6rtlich, so mUsste es aIle mit Risiko behafteten Anlageformen auf allen Milrkten enthalten, und zwar im weitesten Sinne, also nicht nur Aktien, sondern auch Immobilien, Beteiligungen usw. B. Sport, Musik oder Wissenschaft oder auch - bei weitsichtiger Betrachtungsweise - Investitionen in Umwelt- und Naturschutz oder soziale Einrichtungen. Eine solche riesige Menge von Anlageformen ist aber v6llig unubersichtlich und unm6glich in den Griff zu bekommen.

Download PDF sample

Rated 4.15 of 5 – based on 30 votes